Über mich

 

"Ich möchte Begeisterung für den Garten wecken, meine Erfahrungen teilen und Wissen weitergeben. Dabei motiviert mich der Gedanke, dass mit jeden neuen Garten die Welt ein bisschen bunter wird."


Vita

Seit ich laufen kann, trage ich Gießkannen durch Beete. Gemüse ernten und Blumen pflücken waren meine bevorzugten Gartenarbeiten in Kindertagen. Bereits als Schülerin hatte ich Ferienjobs, bei denen ich Gärten und Sportanlagen pflegen durfte. Es folgte eine Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau, die geprägt war von der Arbeit mit Naturstein, Beton und Holz. Später konnte ich in verschiedenen Gärtnereien meine Pflanzenkenntnisse vertiefen. 15 Jahre war ich selbständig als Gartengestalterin tätig. Nebenbei habe ich Gartenseminare geleitet und Fachtexte geschrieben. Um den Überblick im Pflanzensortiment zu bewahren, arbeite ich noch heute gelegentlich in Baumschulen oder Gärtnereien, obwohl das Schreiben inzwischen zu meinem Hauptberuf geworden ist.

 

1990 bis 1993   

Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin

 

1993 bis 1999    

Tätigkeit in verschiedenen Garten- und Landschaftsbaubetrieben und Gärtnereien mit unterschiedlichen Sortimenten, Land- und Forstwirtschaft, Bergwald- und Umweltprojekte  

 

1999 bis 2014

Selbständig mit dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb "Das Strauchwerk"

 

2014 bis 2015

Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

seit 2005 bis heute

Text & RedaktionVorträge & SeminareBeratung & BegleitungUmweltbildung/BNE

 

seit 2016 bis heute

Gartenbuchautorin


Engagement

Für Garten und Natur bin ich auch ehrenamtlich tätig. Zum Beispiel als Gründungsmitglied und Unterstützerin des Interkulturellen Garten Freising e. V. oder als Jugendleiterin bei der Naturschutzjugend im LBV Freising, für die ich auch den NAJU Kleingarten Freising betreue. Zur Förderung von Vernetzung und Austausch unter Gartenmenschen betreibe ich seit 2010 eine Website für Offene Gartenpforten in Bayern. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Hobbygärtner, die ihre privaten Gärten für Besucher öffnen wollen.